Berichte

Zeitung

Aktuelle Seite: HomeBerichteBerichte 2012Zeltlager in Villingen

Zeltlager in Villingen

Unser diesjähriges Zeltlager führte uns auf den Jugendzeltplatz in Villingen – Schwenningen. Wir fuhren am Sonntag, den 29.07. um 09:00 Uhr los, nachdem wir bereits einige Tage zuvor unseren Anhänger startklar gemacht hatten.

Nach 3 Stunden Fahrt, kamen wir an unserem Ziel an. Entgegen des Wetterberichts, der Regen vorhergesagt hatte, konnten wir unsere Zelte bei strahlendem Sonnenschein aufbauen. 

Den Nachmittag verbrachten wir auf dem Zeltplatz. Dieser musste erkundet werden und es ergab sich die Möglichkeit mit den anderen Gruppen der KJG Harthausen und den örtlichen Pfadfindern Fußball zu spielen. Am Abend wurde das Lagerfeuer entzündet und der Grill darüber platziert. So konnten wir am Abend Würstchen und Steaks grillen. Beim gemütlichen Feuer beendeten wir den Abend dann früh, denn es stand ein anstrengender Tag bevor.

Am frühen Montagmorgen begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurden die Sachen gepackt, und wir fuhren nach Friedrichshafen in das Zeppelinmuseum. Hier lernten wir die Geschichte der Zeppeline näher kennen und konnten einen Nachbau einer alten Zeppelinkabine betreten. Nachdem das Museum erkundet und auch ein Film in 3D gezeigt wurde, machten wir uns auf den Weg zum nahegelegenen Strandbad. Hier konnte ein Sprung ins kalte Nass des Bodensees gewagt werden. Hier nutzten wir auch die Gelegenheit für ein kleines Picknick.

Doch damit war der Tag noch nicht beendet. Den Schlusspunkt unserer Ausflüge setzte der Affenberg in Salem. Hier konnten wir Berberaffen füttern, jedoch gab es zwischen uns und den Affen keinen Zaun. Dementsprechend vorsichtig waren wir natürlich. Ebenso gab es eine Storchengruppe die dort im Sommer dort lebt.

Nach der Rückkehr zum Zeltplatz, wurde das Abendessen gekocht und gemeinsam gegessen. Den Abend ließen wir wieder am Lagerfeuer ausklingen.

Der Dienstagmorgen begann etwas später, so konnten wir etwas länger im Bett liegen bleiben. Danach wie immer, das gemeinsame Frühstück. Nach einer kurzen Fahrt liefen wir Barfuß durch den „Park mit allen Sinnen“, der uns auf verschieden Untergründen durch den Park führte. In den Zwischenstationen konnten verschiedene Düfte erraten, bzw. in kleinen Hütten verschiedenen Klängen gelauscht werden. Nach Matsch, Steinen, grasigen Untergründen und vielem mehr konnten wir am Ausgang noch unsere Füße waschen, bevor es weiter ging zu den Triberger Wasserfällen. Hier legten wir ein kleines Picknick ein, bevor es hoch hinaus ging über die Wasserfälle. Noch weiter nach oben ging es dann im Triberger Hochseilgarten. Hier legten wir eine 2stündige Klettertour hoch in den Bäumen des Schwarzwaldes ein.

Nach wandern und klettern legten wir eine Pause im Eiscafé ein und es gab die Möglichkeit sich noch etwas in Triberg umzusehen. Danach ging es zurück zum Zeltplatz wo wir zur Stärkung das Abendessen genießen konnten. Auch am letzten Abend saßen wir gemeinsam zum Abschluss am Lagerfeuer.

Am Mittwoch war es dann schon zu Ende. Die Zelte wurden abgebaut und es ging zurück nach Hause.

Bilder:

 zur Übersicht

Gästebuch

taken from Wikimedia / Author: David Liuzzo

Bitte nehmt Euch Zeit unser Gästebuch zu besuchen. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen.

Besucherzähler

Heute10
Gestern17

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online

Joomla templates by Joomlashine